Initiative Sachsen blüht

Der DVL und die Landschaftspflegeverbände unterstützen die Initiative "Sachsen blüht"

Aktuelles: 

Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfrist für die Aussaat im Herbst 2021 am 25.07.2021 endet. Zum Bewerbungsformular geht es am Ende der Seite.

Über die Initiative:

„Sachsen blüht“ ist eine Initiative des Sächsischen Landtages (gemäß Beschluss des Sächsischen Landtages zum Doppelhaushalt 2019/2020 und 2021/2022).

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) stellt im Rahmen des Projekts „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ kostenlos gebietseigenes zertifiziertes Saatgut für geeignete Flächen mit einer Größe zwischen 1000 und 2000 m² zur Verfügung. Der DVL Landesverband Sachsen übernimmt die Durchführung des Bewerbungsprozesses.

Das standortgerechte Saatgut dient zur Neuanlage von blütenreichen Wiesenflächen oder zur Aufwertung von artenarmen Rasenflächen. Diese Flächen sollen langfristig insektenfreundlich bewirtschaftet werden (Teilflächenmahd, Verzicht auf Dünge- und Pflanzenschutzmittel u.a.). Denn nur dann können sie als Lebensraum für viele Insektenarten dienen und die Biotopvernetzung in Sachsen fördern.

Hinweis: Es gibt in unserer Umwelt viele wertvolle Lebensraumtypen, auch solche, die sich nicht durch einen reichhaltigen Blütenflor auszeichnen und trotzdem zahlreiche Arten beherbergen. Wenn Sie unsicher in der Einschätzung der Ausgangssituation sind, holen Sie sich bitte fachlichen Rat.

Unterlagen für die Teilnahme:

Hier können Sie den  Aufruf und die Teilnahmebedingungen herunterladen. 

Die Merkblätter zur Saatbettbereitung/Aussaat und zur insektenfreundlichen Pflege Ihrer Wiese finden Sie hier. Bitte lesen Sie sich vor der Bewerbung diese Unterlagen genau durch.

Für die teilnehmenden Flächen sollten folgende Anforderungen erfüllt sein:

  • Antragsteller ist Flächeneigentümer und/oder Nutzungsberechtigter
  • Lage im Siedlungsbereich (innerörtlich/Ortsrand)
  • Flächengröße zwischen 1000 m² und 2000 m², die neu eingesät oder aufgewertet werden soll
  • keine landwirtschaftliche Nutzung (keine landwirtschaftlichen Direktzahlungen)
  • auf der Fläche dürfen keine Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM) oder Ausgleich- und Ersatzmaßnahmen realisiert werden
  • die Fläche ist nicht Teil eines Naturschutzgebietes, kein Lebensraumtyp innerhalb eines Natura2000-Gebietes und kein Flächennaturdenkmal
  • öffentlich einsehbar
  • keine staunassen Flächen und keine reinen Sandflächen
  • Neubegrünung von offenen Flächen (z.B. nach Baumaßnahamen, möglichst ohne fremden Mutterbodenauftrag, nach Saatbettbereitung)
  • Aufwertung bestehender Flächen nach entsprechender Vorbereitung (offene Bereiche, Saatbettbereitung)
  • mindestens für fünf Jahre insekten-/schmetterlingsgerechte Bewirtschaftung nach vorgegebenem Merkblatt (Mahdregime, Mehrjährigkeit, Verzicht auf Dünge- und Pflanzenschutzmittel u.a.)
  • Antragsteller gibt Einverständnis, dass die Flächen stichprobenartig begutachtet werden können

Bewerben Sie sich jetzt für das Saatgut und legen Sie eine Blühfläche für Insekten an!

 

weiter zum Bewerbungsformular >>>